Sun Capital II: Strauss Innovation sucht Schutz vor Gläubigern

Wie zuletzt bei Neckermann hatSun Capital Partnersnun auch bei der KaufhausketteStrauss Innovationdie Reissleinegezogen("Strauss Innovation stellt Antrag auf Schutzschirm"):

Straussinnovation

"Das Warenhaus mit 100 Filialen und 1400 Mitarbeitern hat am Donnerstag beim Amtsgericht Düsseldorf Antrag auf ein Schutzschirmverfahren gestellt.

Teilweise erfuhren Mitarbeiter in den Filialen erst von Kunden von den Geschehnissen. Sie waren davon vollkommen überrascht.

2008 stieg der schwedische Finanzinvesttor EQT mit frischem Kapital ein und holte das Unternehmen so aus dem schwierigen Fahrwasser.

Im Jahr 2010 ging die zu diesem Zeitpunkt angeblich wieder profitable Gruppe an den amerikanischen Finanzinvestor Sun Capital."

Sun Capital hat sich als Beteiligungsgesellschafft auf die eher schwierigen Fällespezialisiert, die in der Regel günstig zu haben sind.

Aktuell ist neben Strauss Innovation vor allemWeltbild in Insolvenzgefahr. Douglas möchte Thalia undHussel abstoßen. Auch Karstadt und Kaufhof sind noch zu haben.

Globetrotter hat gerade erst einenstrategischen Investor gefunden, während Görtz nach dem Schweizgeschäft kürzlich auch das IT-Geschäftverkauft hatund Ende Märzeinen Retter präsentieren möchte.

Der stationäre Einzelhandel durchlebt gerade, was der Versandhandel zu großen Teilen schonhinter sich hat("Die Totengräber des deutschen Versandhandels"). Siehe dazu auchDer sterbende Handel – heute und in 5 Jahren

Alexander Graf hat den Strukturwandel gerade erst ineiner Präsentation aufgezeigt. Mehr auch imMarktausblick: Die Tsunami-Jahre (2011-2020)

Was dem (Online-)Handel 2014 blüht, hatten wir kürzlich auch in denExchanges #33besprochen.

Frühere Beiträge zum Thema:

  • Auch Strauss Innovation wagt sich an den Online-Verkauf
  • Shopbörse: Strauss Innovation geht an Wachstumsfinanzierer
  • Erst Schlecker, dann Neckermann, jetzt Praktiker

« Exchanges #37: Auf dem Weg von Weltbild zu Wattpad |
Start

Sun Capital II: Strauss Innovation sucht Schutz vor Gläubigern

Wie zuletzt bei Neckermann hat Sun Capital Partners nun auch bei der Kaufhauskette Strauss Innovation die Reissleine gezogen ("Strauss Innovation stellt Antrag auf Schutzschirm"):

"Das Warenhaus mit 100 Filialen und 1400 Mitarbeitern hat am Donnerstag beim Amtsgericht Düsseldorf Antrag auf ein Schutzschirmverfahren gestellt.

Teilweise erfuhren Mitarbeiter in den Filialen erst von Kunden von den Geschehnissen. Sie waren davon vollkommen überrascht.

2008 stieg der schwedische Finanzinvesttor EQT mit frischem Kapital ein und holte das Unternehmen so aus dem schwierigen Fahrwasser.

Im Jahr 2010 ging die zu diesem Zeitpunkt angeblich wieder profitable Gruppe an den amerikanischen Finanzinvestor Sun Capital."

Sun Capital hat sich als Beteiligungsgesellschafft auf die eher schwierigen Fälle spezialisiert, die in der Regel günstig zu haben sind.

Aktuell ist neben Strauss Innovation vor allem Weltbild in Insolvenzgefahr. Douglas möchte Thalia und Hussel abstoßen. Auch Karstadt und Kaufhof sind noch zu haben.

Original gefunden auf http://www.excitingcommerce.de: Sun Capital II: Strauss Innovation sucht Schutz vor Gläubigern

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s